Klartext über Kläranlagen

Bayern hat rund 3.100 zentrale Kläranlagen. Nicht ganz die Hälfte davon sind moderne technisch-biologische Kläranlagen - sie reinigen bis zu 95% des gesamten Abwassers!
Daneben gibt es noch rund 1.600 naturnahe Kläranlagen. Die meisten davon sind Abwasserteichanlagen. Sie eignen sich wegen ihrer einfachen Verfahrenstechnik vor allem für die Abwasserreinigung im ländlichen Raum.

Es gibt auch Haushalte in Bayern, die noch nicht an eine zentrale Kläranlage angeschlossen sind. Sie liegen meist in entlegenen Gemeindeteilen und Streusiedlungen im ländlichen Raum. Doch ihre Abwässer bleiben nicht unbehandelt. Sie werden in privaten Kleinkläranlagen entsorgt.

Foto einer Kläranlage
Eine Kläranlage, wie sie jeder kennt.
Foto: Wasserwirtschaftsamt Ansbach


Bayerisches Landesamt für
Umwelt

wasserforscher.de