Die Umgebung prägt das Gewässer

Wie ein Bach oder Fluss geformt ist, wie viel Wasser er mit sich führt und wie gut oder schlecht seine Wasserqualität ist hängt von seinem Einzugsgebiet oder genauer den Einflussfaktoren seines Einzugsgebietes ab.

Das heißt, je nach dem ob es im Einzugsgebiet eines Gewässers häufig oder selten regnet, ob viel Wasser im Untergrund versickert oder wenig, ob das Gelände steil oder eher flach ist, variiert die mitgeführte Wassermenge und sieht der Verlauf anders aus.

Auch der Mensch nimmt Einfluss auf den Verlauf von Gewässern und ist zudem verantwortlich für die Einleitung von Stoffen, die sich schädlich auf das Gewässer auswirken können.

Grundsätzlich unterscheidet man zwei Arten von Einflussfaktoren:

Nachstehendes Bild zeigt die unterschiedlichen Einflussfaktoren auf das Einzugsgebiet eines Fließgewässer im Überblick.

Schematische Übersciht zu den Einflussfaktoren, die in nachstehender Tabelle einzeln aufgelistet werden.
Einflussfaktoren auf das Einzugsgbiet eines Fließgewässers

Zu den natürlichen und menschlichen Einflussfaktoren erfährst Du mehr in den gleichnamigen Kapiteln dieses Angebotes.

Bayerisches Landesamt für
Umwelt

wasserforscher.de